Landquart – Davos

 

Strecke:

 

Landquart – Davos

Baubeginn: Frühling 1888
Betriebseröffnung: 09.10.1889

Landquart – Klosters

 

21.07.1890

Klosters – Davos

 

Einführung des elektrischen Betriebes: 22.12.1919

Davos Platz – Davos Dorf

 

01.12.1920

Davos Dorf – Klosters

 

07.11.1921

Klosters – Landquart

 

Erste Baukosten, ohne Rollmaterial und Einrichtung für elektrische Zugförderung: 5 641 000 Fr.
Auf 1 km Baulänge: 112 500 Fr.
Stromsystem: Einphasenwechselstrom 16 2/3 Hertz, 11 kV
Baulänge 1): 50 091 m
Grösste Steigung oder grösstes Gefälle: 45 Promille
Kleinster Kurvenradius: 100 m
Tunnel und Galerien 2): 6
Längster Tunnel: 984 m
Gesamtlänge: 2 246 m
Anteil an der Streckenlänge: 4.5 %
Brücken: 57
Davon solche über 10 m Gesamtweite: 21
Öffnungen aller Brücken:
a) Gemauerte und betonierte Massivgewölbe: 28
b) Eisen- und Stahlbrücken: 18
c) Eisenbetonbrücken, einschliesslich Brücken mit einbetonierten Trägern: 39
Gesamtweite aller Brücken: 840 m
Längste Brücke: 71 m
Ursprüngliche Schienentype 5): 23.5 kg
Ursprüngliche Schienenlänge 5): 10 m
Streckenblock: 50 km
Elektrische Schalterstellwerke: 3
Elektrische Tastenstellwerke (Domino): 4 8)
Automatische Kreuzungsstationen: 1
Automatische Barrierenanlagen: 14

1) Länge von Mitte zu Mitte Aufnahmegebäude
2) Wo Tunnel und Gallerie ohne Unterbrechung aufeinanderfolgen, ist nur 1 Objekt gezählt
5) Seit 1930 wurden auf dem Stammnetz für die Erneuerung Schienen von 30.1 kg und 15 ml verwendet. Ab Mai 1974 wurden Schienen von 36 kg/m und 24 m Länge eingebaut.
8) Landquart 1976

Tunnelname  

Tunnellänge in m

 

km 1.Portal

 

Baujahr

 

Foto Portal

Klus-Tunnel (Chlus-Tunnel) 983.60 4.750 1962
Fuchsenwinkel-Tunnel 785.00 18.185 1975
Küblis-Tunnel 215.00 22.224 1961
Saas-Tunnel 87.50 24.190 1889
Klosters-Tunnel 399.60 32.711 1930
Cavadürli-Tunnel 334.15 35.175 1889
 

 

Brückenname

 

 

Brückenlänge in m

 

Anzahl Öffnungen

 

Lichtweite in m

 

Spannweite in m

 

Höhe über Fluss

 

Baujahr

 

Bauart

 

Brückenmitte in km

 

Zusätzliche Infos

 

Foto Brücke

Landquart I-Brücke 36.75 1 35.00 36.20 1911 EFu 0.136
Mundaditsch-Brücke 86.00 3 25.10

31.00

25.10

26.00

32.00

26.00

1982 BV 8.700
Kantonsstrassenunterf. 36.60 3 09.00

17.00

09.00

1964 BV 11.192
Landquart II-Brücke 52.30 1 38.40 40.40 1976 BV 13.044
Landquart III-Brücke 84.00 3 23.00

30.00

23.00

1978 BV 20.286
Truntobel-Brücke 60.50 6 à 07.00 15.50 1889 S 23.431
Trittobel-Brücke 08.50 1 03.00 14.50 1889 S 24.458
26.50 1 25.00 26.00 EFo
08.00 1 03.00 S
Hexentobel-Viadukt 31.50 1 29.90 31.02 14.50 1889 EFo 26.333 1910 verstärkt durch unterspanntes Fachwerk
Reutlandtobel-Brücke 2 à 07.00 1889 S
1 16.70 1910 S 26.479
1 07.00 1889 S
Saaser Alpbach-Brücke 12.50

41.35

1

1

07.00

39.00

 

41.00

 

21.50

 

1889

S

EFo

 

28.050

12.50 1 07.00 S
Schlappinbach-Brücke 13.00 1 07.00 S Widerlager I
14.00

13.00

1

1

12.95

07.00

13.68

 

12.00

 

1910 EVo

S

30.475 Vollwandträger

Widerlager II

Landquart IV.-Brücke 75.48 7 29.40 08.55 16.50 1930 B 32.887
08.50
03.90
30.00

03.90

08.50

08.55

Wassertobelbach-Brücke 75.00 2 à

5 à

1

04.00

08.00

04.00

16.00 1911 S 33.830
Äusseres Kohler Ries 38.50 4 à 07.00 1889 S 38.072