Digitalisierung

Digitalisierung – das Internet vernetzt die Gesellschaft – die Automatisierung hält Einzug in unseren Alltag

Digitalisierung – was ist der Vorteil?

Heute will jeder möglichst einfach, schnell und am besten noch gratis an seine Informationen kommen. Die Welt verändert sich – Technologien werden weiterentwickelt. Die Zeiten der klassischen Papierform sind vorbei, Mails ersetzen Briefe, Computer ersetzen Schreibmaschinen und sorgen für ein optisch sauberes Büro. Die Unterlagen in Papierform sind nach der Digitalisierung vor Wasser und Feuer geschützt sowie auch einfacher find- und austauschbar. Gerade heute in dieser sich schnell verändernden Zeit ist es wichtig, historisch wertvolle Daten für die Nachwelt zu erhalten und professionell aufzubereiten.

Was hat die Digitalisiserung mit der RhB und uns zu tun?

Die meisten bisher veröffentlichten Unterlagen (Fotos, Pläne, Berichte, Zeichnungen) sind noch immer in Papierform und über mehrere Archive hinweg gestreut und teilweise auch in unveröffentlichtem privatem Besitz und für die Öffentlichkeit sowie Interessierte unzugänglich.

Seit 2016 digitalisieren wir historisch wertvolle Unterlagen der Rhätischen Bahn.

Die Unterlagen werden feinst säuberlich von kleinsten Partikeln (z.B. Staub, Haare) gereinigt und in einer qualitativ hochwertigen Auflösung eingescannt. In stundenweiser Kleinstarbeit werden in einem zweiten Schritt die eingescannten Objekte in einer sauberen Struktur abgelegt, beschriftet und auf Qualität sowie Ausrichtung kontrolliert.

Sofern möglich, werden die Unterlagen auch in Papierform in unserem Archiv beschriftet, einsortiert und abgelegt. Zukünftige Zugriffe sind dank einer logischen und verständlichen Sortierung ziemlich einfach und ohne grossen Zeitaufwand möglich.

Die Dokumente und Unterlagen werden ca. zur Hälfte von Kennern und privtaten Sammlern leihweise zur Verfügung gestellt und in die digitale Form gebracht. So digitalisieren wir alles von früher üblichen Dias bis hin zu ganzen Fotosammlungen und umfangreichen Büchern sowie Studien.

Wer hat alles Zugriff auf die Unterlagen?

Die Unterlagen werden hauptsächlich durch den Präsidenten des Vereines digitalisiert, der auch erste Ansprechsperson und beruflich in der IT-Branche tätig ist.

Die Daten werden streng vertraulich behandelt und nur mit Absprache z.B. auf unserer Website veröffentlicht oder für Berichte verwendet.

Wie sieht die Situation aktuell aus?

In einer ersten Etappe konnten wir bereits über hundert historisch wertvolle Dokumente digitalisieren und einsortieren. Eine kleine Auswahl bereits digitalisierter Dokumente:

 

Unser Ziel

Die Digitalisierung wichtiger und historisch wertvoller Unterlagen der Rhätische Bahn sowie die systematishce Verwaltung und Aufbewahrung derselben. Die Unterlagen sollen für die Nachwelt erhalten bleiben und vor Wasser sowie Feuer geschützt aufbewahrt werden können.

Wie kann ich das Vorhaben unterstützen?

Sofern Sie selbst Unterlagen der Rhätischen Bahn (1889-2000) besitzen und uns diese zur Verfügung stellen möchten, können Sie sich direkt mit uns in Verbindung setzen.

info@rhb-info.ch

HINWEIS: Wir beharren auf dem Prinzip „unentgeltlich digitalisiert – unentgeltlich zur Verfügung gestellt“.

 

Dieses Projekt wird unterstützt von: